Letzte Artikel

;-) ;-) ;-)

An diesem Buch haben sich folgende Personen nicht beteiligt – obwohl das „Institut für Zeitgenossenschaft“ sie „gerne als Zeitgenossenschaftler gewonnen“ hätte und die „Tür zum Institut“ ihnen „für alle Zeiten“ offensteht: Norbert Bolz, Gregor Gysi, Judith Rakers, Juli Zeh und Slavoj Žižek.(Auswahl) Franz Josef Wagner und Peter Slotderdijk sind auch auf der Wunschliste. Schade, dass...

Sag‘ die Wahrheit

Dieses Quiz mit Guido Baumann begleitete mich in den 60er-Jahren durch Kindheit und Jugend. Die Sendung wurde 1971 eingestellt und erhielt 1986 eine Neuauflage. Es ging darum, dass in der ersten Spielrunde drei Kandidaten behaupteten, eine bestimmte Person X zu sein. Durch Befragung der drei Kandidaten sollte herausgefunden werden, wer denn nun der wirkliche Herr...
Der Jahresrückblick des Jahres.

Der Jahresrückblick des Jahres.

Vernetzt

(und trotzdem falsch verbunden) - von Uli Wollgarten – a) Überfluss Die Politik verbrämt zuweilen scheu und listig, denn den Akteuren geht es oft um Wählerstimmen. Derweil sie mit den stärksten Lobbyisten schwimmen, regiert der Sachzwang unter einem Schlagwort euphemistisch. Globalisierung kann man kaum genügend preisen, gestattet sie alleine nicht nur Geld und Waren im...
Die Eroberung der Zeit

Die Eroberung der Zeit

Nachdem Mark Zuckerberg sich neben zahlreichen technischen Weltverbesserungen ja  auch „ewiges Leben“ auf die Fahne geschrieben hat und wir als trendbewusste members der globalen community verpflichtet sind, solches Ansinnen radikal positiv zu bedenken, ist es auch ein guter Zeitpunkt, sich eines Titels wie „Die Eroberung der Zeit“ zu befleißigen und ihn gründlich zu studieren. „Grundzüge...

Frag den Mark

Mark Zuckerberg hat sich neulich Fragen gestellt. Wie man jedoch gleich wieder enttäuscht feststellen muss: leider heißt das nicht, dass er sich mutig dem Selbstzweifel aussetzt. – Andere durften ihn etwas fragen, was eine freundliche Geste ist. Zufällig stellte ich auch ein paar Fragen, aber – weil ich das gelernt habe – an mich selbst....
12. Gebot

12. Gebot

Vermächtnis

35 Jahre Kunsterzieher angefragt, Vermächtnis, aus welchem Grund, wozu?! Dieser Beruf war mir in den ersten Jahren verhasst. Notwendig, um eine Familie zu ernähren. Träume von freiem Schaffen begraben und sich mit Gymnasiasten herumschlagen, deren Interessen allem, nur der Kunst nicht galten. Und dann? Es gab sie, die talentierten jungen Leute, und die ganz wenigen,...

11.Gebot

10. Gebot

9. Gebot

9. Gebot

Neue Veranstaltungsreihe in der GaT

Treuen Lesern des “Karfiol” ist “Kunst im Zwielicht” bestens bekannt: der Ausstellungszyklus der Galerie am Turnerheim, immer auf der Suche nach dem Besonderen. Heike Hinke-Hanke, Kunstgeschichte Master und bislang Kunstbeauftragte des Karfiol, hat sich vor einigen Monaten entschieden, die Galerie mit der Gründung eines Fördervereins weiter nach vorn zu bringen. “Das sind wir den Künstlern...