Ausstellung „Bildgebende Verfahren“

– vom 31. 10. 2014 – 09. 11. 2014 im Alten Wasserwerk in Wachtendonk.

Die Düsseldorfer Bildhauerin Anna Mirbach, die Mönchengladbacher Marion Weiß (textile Objekte) und Karl Josef Weiß-Striebe (Bilder) zeigen ihren je eigen-sinnigen Umgang mit bildgebenden Verfahren, die streng genommen nur im naturwissenschaftlichen Feld zum Einsatz kommen.

Das Wasserwerk ist nur noch Hülle, in der aber die Spuren der ehemaligen Nutzung überall sichtbar und fühlbar sind. So nutzt Anna Mirbach die stehengebliebenen alten Maschinen-/Pumpensockel als Basis für ihre Arbeit. Marion Weiß breitet eine ihrer Tischdecken auf einer zurückgelassenen Betonplatte aus und zeigt weitere Objekte. K.J. Weiß-Striebe nutzt die unbehandelten Wände.

Dabei wirken die Arbeiten der Künstler und die besondere Aura des gewesenen Wasserwerks mit- und aufeinander.
Eröffnung am Freitag, 31.10. um 17.00 Uhr
Einführung: Peter Klusen
Musikalische Begleitung: Rivka Hockemeyer, Violinimprovisationen

Öffnungszeiten:

  • Freitag, 31.10. von 17.00 bis 20.00 Uhr
  • Samstag, 1.11 und Sonntag, 2.11. von 11.00 bis 19.00 Uhr
  • Freitag, 7.11. von 15. bis 19.00 Uhr
  • Samstag, 8.11. und Sonntag, 9.11 von 11 bis 19.00 Uhr

Altes Wasserwerk Wachtendonk, Fliethweg 44, 47669 Wachtendonk
www.kulturkreis-wachtendonk.de

 

Nachtrag: Rückblicke auf die Ausstellung gibt es auf der Website von Karl-Josef Weiß-Striebe und Marion Weiß